Gebetsanliegen

Martin und Alice Tlustos

Wie kann man sicherstellen, dass sich die Menschen von dem Land, auf dem sie leben, ernähren können und dabei die Schöpfung bewahrt bleibt? In Ostafrika ist das kein leichtes – und vor allem kein selbstverständliches Unterfangen.

Daher möchten Alice und Martin Tlustos, die schon 9 Jahre Erfahrung im Leben und Arbeiten in Tansania haben, einen liebevollen Ausdruck der Schöpfungsbewahrung in Afrika vorantreiben. Lies mehr…

  • Lasst uns im Gebet danke sagen an unseren Gott, der alles so wunderbar geschaffen hat.
  • Lasst uns um Weisheit und Feingefühl beten, wie wir mit allem von Gott Erschaffenen umgehen sollen.
  • Danket unserem himmlischen Vater für den Reichtum, den wir in Österreich haben.
  • Beten wir für alle die im Freiland arbeiten, dass Sie mit Grund und Boden schonend und zukunftsweisend umgehen.
  • Lasst uns im Gebet danken für die Wissenschaft, die uns neue Möglichkeiten des guten Wirtschaftens aufzeigt und uns staunen lässt über Gott, der die Welt so vielfältig und komplex erschaffen hat.
  • Beten wir für die Mächtigen in unserem Land und Weltweit, dass sie in ihren Entscheidungen auf Ressourcen acht geben und gute Lösungen für den rapiden Ressourcenschwund finden und diese auch anwenden.
  • Lasst uns um Überwindung bei uns selbst beten, dass wir unseren Lebensstil ändern und mehr Rücksicht auf unsere Umwelt und unsere Nächsten nehmen.
  • Danket dem Herrn für seinen Heiligen Geist und sein Wort, die Bibel, die uns im Leben anleiten und Gottes Willen für seine Schöpfung aufzeigt.
  • Lasst uns für unsere Nächsten danken, die die Produkte in unserem Haushalt angebaut bzw. hergestellt haben
  • Beten wir für die nächste Generation und dass wir für diese Vorbilder im Umgang mit der Schöpfung sind.